Relegationsendspiel vergeigt

Bissiges Albaching siegt in der Nachspielzeit

Der Abstiegsbedrohte SV Albaching holt ganz wichtige Punkte gegen den Drittplatzierten TSV Soyen, der nach der Niederlage letzte Woche gegen Tattenhausen eine weitere Niederlage einstecken musste.

 

Für den TSV Soyen ist nach der Niederlage in Albaching das Rennen um Platz zwei vorbei. Soyen erwischte zwar den besseren Start und konnte nach 28 Spielminuten durch Yannick Mayer verdient in Führung gehen. Leider konnten noch zwei hochkarätige Chancen von  Soyen nicht verwertet werden. Statt klarer Führung für die Gäste, konnte der SVA durch Andreas Birkmaier noch im ersten Durchgang ausgleichen. Mit dem 1:1-Unentschieden ging es, ein wenig schmeichelhaft für Albaching, in die Halbzeit. 

Im zweiten Durchgang wollte keiner der beiden Teams nur mit einem Unentschieden vom Platz gehen. So spielten beide auf Sieg. Die Entscheidung zu Gunsten der immer stärker werdenden Hausherren fiel allerdings erst in der Nachspielzeit. Patrick Kainz erzielte in der 91. Spielminuten den so wichtigen Sieg für Albaching. Dieses hart umkämpfte Spiel, bei dem es für beide Teams um so viel ging, hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt. Albaching bleibt weiter auf einem Relegationsplatz der A3, Soyen dagegen hat das entscheidende Spiel um den zweiten Platz gegen Schechen vergeigt.

Erreichbar:

Di. , Do. 20.30 Uhr

 

Kicker-Stüberl

 +49 8071 5974248

 Stüberl Email


... einfach klicken

und wieder einmal...