TSV Soyen war kämpferisch unterlegen

Unkonzentriertheiten reichen zur Niederlage

Der TSV Hohenthann bremst den TSV Soyen im Rennen um die vorderen Plätze und fährt einen 2:0 Heimsieg ein. Rückschlag für die Gäste aus Soyen. Nachdem das Führungsduo Söchtenau und Schechen bereits am Samstag gewinnen konnte, wollten die Soyener am Sonntag gegen den TSV Hohenthann nachziehen. Doch die Hausherren um Marco Bell hatten da etwas dagegen.

Ein Blitzstart nach der Halbzeit sorgte für die Entscheidung. Durch zwei unkonzentrierte Handlungen in der TSV Abwehr, brachte man sich schon früh auf die Verliererstraße. Der lange verletzte TSV-Kicker Stefan Bell konnte in der 48. Spielminute, nach einem Blackout von Keeper Markus Stangl, die Führung für den TSV Hohenthann erzielen. Nur zwei Minuten später der Endstand, Bernhard Berger, der die schlafende Abwehr der Gäste überraschte, erzielte das 2:0 für die Hausherren. Erst ab dem 2. Gegentor konnten die Soyener ihr Offensivspiel wieder besser gestalten. Auf einmal klappte das Spiel nach vorne weitaus besser. Tobi Proksch hatte zweimal den Anschlußtreffer auf dem Fuß, fand jedoch mit den Keeper der Hohentanner seinen Meister. Selbst einen Elfmeter konnten die Göschlelf nicht im Tor der Gastgeber unterbringen. Thomas Probst scheiterte mit einem unplatzieren Strafstoß an  Tobias Stahl. Der Sieg für Hohenthann ging in Ordnung. Ihr kampfbetontes Spiel, mit den weitaus mehr gewonnenen Zweikämpfen, war der Ausschlag zum Sieg. 

Erreichbar:

Di. , Do. 20.30 Uhr

 

Kicker-Stüberl

 +49 8071 5974248

 Stüberl Email


... einfach klicken

und wieder einmal...